Endlich langes, gesundes Haar - Wir decken 11 Haarmythen auf

Sicher widmest du der Gesundheit deiner Haare viel Aufmerksamkeit und gibst jede Menge Geld dafür aus, damit dein Haar kräftig, voluminös und glänzend ist. Manchmal ist es aber nicht so einfach, herauszufinden, welche Produkte einen Kauf wert sind und welche Tipps du beherzigen solltest. Deshalb haben wir für dich 11 Haarmythen aufgedeckt.

ADVERTISEMENT

Zu viele Haare zu verlieren ist immer schlecht

shutterstock

Im Frühjahr und Herbst durchleben deine Haare eine Telegonphase. Hier verlierst du mehr Haare als gewöhnlich, das ist aber ganz normal.

Es gibt Produkte, die das Haar schneller wachsen lassen

shutterstock

Kosmetische Produkte können deine Haare nicht schneller wachsen lassen. Wie schnell sie wachsen, ist genetisch bedingt.

Shampoo und Conditioner sollten über die gesamte Haarlänge aufgetragen werden

shutterstock

Shampoo soll die Kopfhaut reinigen, sollte also nur da aufgetragen werden. Conditioner wiederum nur auf die Haare.

Haare föhnen macht die Haare kaputt

shutterstock

Das stimmt nur, wenn keine Pflegeprodukte im Haar sind. Mit Schaum, Hitzeschutzspray, etc. hast du nichts zu befürchten.

Je öfter du deine Haare schneidest, desto schneller wachsen sie

shutterstock

Falsch. Übrigens werden deine Haare beim Nachwachsen auch nicht dicker, wenn du sie abrasierst.

Schneidet man die Haare eines Kindes vor Ende des 1. Lebensjahrs, werden sie dicker

shutterstock

Auch falsch. Die Haare wachsen von ganz allein dichter und kräftiger nach.

Glättungsverfahren mit Keratin sind gut für deine Haare

shutterstock

Die Inhaltsstoffe beschädigen die Haarstruktur, das Ganze ist also nicht gesund. Deine Haare sehen nur hübscher aus.

Blondinen haben weniger Haare als Brünette

shutterstock

Tatsächlich haben Blondinen sogar mehr Haare als Brünette und Rotschöpfe. Allerdings sind ihre Haare meistens viel dünner.

Wenn du ständig Zopf oder Dutt trägst, verlierst du mehr Haare

shutterstock

Nur, wenn du die Frisur so fest machst, dass es schmerzt. Ein Pferdeschwanz kann deine Haare sogar vor Beschädigungen schützen.

Schuppen sind ansteckend

shutterstock

Schuppen sind ein Zeichen dafür, dass deine Talgdrüsen sehr aktiv sind, wodurch vermehrt Hautpartikel abblättern. Ansteckend ist das aber nicht.

Männerhaare unterscheiden sich von Frauenhaaren

shutterstock

Die Anatomie ist gleich, es wird nur unterschiedlich behandelt. Durch häufiges Stylen und Färben werden Frauenhaare dünner und sind manchmal weniger gesund.

Show Comments ()